Press "Enter" to skip to content

Ivermectin Tabletten 3 mg, 6 mg, 12 mg rezeptfrei online kaufen

In der Schweiz verbringt statistisch gesehen jeder Einwohner im Durchschnitt fünf bis sechs Tage pro Jahr im Krankenstand aufgrund von Parasitenerkrankungen. Die häufigste Ursache für verlorene Arbeitstage sind Helminthen. Würmer können durch unsachgemäß gegartes Fleisch oder Fisch, schlecht gewaschenes Obst und Gemüse und verunreinigtes Wasser in den Körper gelangen. Im Frühstadium der Infektion leben die Wirbellosen im Magen-Darm-Trakt, können aber später auch andere Organe infiltrieren.

Die Parasiten werden Ihrer Gesundheit keinen ernsthaften Schaden zufügen, wenn Sie Stromectol rechtzeitig rezeptfrei kaufen. Ivermectin, das Teil des Medikaments ist, ist ein Gift für Würmer, aber es ist für den Menschen völlig ungefährlich. Der Wirkstoff lähmt die fremden Organismen und sorgt dann für deren Tod.

Ivermectin ohne Rezept günstig kaufen

Klasse: Antiparasitär
Wirkstoff: Ivermectin
Darreichungsform: Tabletten
Dosierung: 3 mg, 6 mg, 12 mg
Bestpreis: ₣ 2.64 pro Tablette

Das Medikament wird häufig bei parasitären Infektionen eingesetzt. In der Schweiz ist Stromectol das meistverkaufte Medikament gegen Krätze, Pedikulose, Blepharitis und Rosacea. Ivermectin ist so wirksam, dass in der Regel 1-2 Dosen ausreichen, um eine vollständige Genesung zu erreichen.

Was ist Stromectol?

Ivermectin ist ein Medikament, das die häufigsten Parasiten unterdrückt. Es wirkt gegen verschiedene Arten von Würmern, Läusen und Krätzemilben, die in der Schweiz leben. Es lohnt sich, Stromectol online zu bestellen, bevor Sie in exotische Länder reisen. Stromectol hilft bei Onchozerkose und lymphatischer Filariose in den Tropen.

Die Arbeit an dem Medikament begann bereits 1970. Dem Pharmaunternehmen Merck gelang es, eine spezielle Bakterienart zu finden, die Avermectin abgibt. Die Substanz hatte eine antiparasitäre Wirkung, wurde aber nicht gut genug absorbiert. Eine verbesserte Version des Medikaments, Ivermectin genannt, wurde 1981 eingeführt.

Zunächst wurde das Medikament zur Bekämpfung von Parasitenbefall bei Tieren eingesetzt. Merck führte dann weitere Untersuchungen durch und bewies, dass Ivermectine für den Menschen sicher ist. Im Jahr 1988 genehmigte die FDA die Verwendung des Wirkstoffs in der Medizin, und er erschien in den Apotheken unter dem Markennamen “Stromectol”.

Die einzigartigen Eigenschaften des Medikaments erregten sofort die Aufmerksamkeit der Fachleute. Das Medikament tötet die Parasiten ab, ohne nennenswerte Nebenwirkungen beim Wirt zu verursachen. Im Laufe von 30 Jahren hat sich Stromectol zum gefragtesten Medikament gegen Helminthen Befall, Krätze und Pedikulose entwickelt. Nur in seltenen Fällen, wenn Ivermectin versagt, verschreiben die Ärzte andere Antiparasitika.

Zusammensetzung des Arzneimittels

Ivermectin wird im Magen-Darm-Trakt gut absorbiert und dringt in fast alle Gewebe des Körpers ein. Deshalb Stromectol ist daher als Filmtabletten zur oralen Verabreichung erhältlich.

Die Dosierung des Medikaments kann je nach Art und Schwere der parasitären Infektion variieren. Der Hersteller hat den optimalen Wirkstoffgehalt von 3 mg pro Tablette gewählt.

Das Medikament enthält inaktive Komponenten:

  • hydroxyanisole;
  • gelatinierte Maisstärke;
  • zitronensäure;
  • mikrokristalline Cellulose.

Die Hilfsstoffe sollen verhindern, dass sich die Tablette vorzeitig auflöst. Die aufgeführten Inhaltsstoffe erleichtern auch die Aufnahme von Ivermectin, so dass sich das Arzneimittel schneller im Körper ausbreiten kann.

Kaufen Sie Stromectol und Sie erhalten ein hochwertiges Antiparasitikum mit einer ausgewogenen Zusammensetzung. Ivermectine schützt den Körper mehrere Tage lang vor Infektionserregern. Die zusätzlichen Bestandteile werden innerhalb von 18-24 Stunden auf natürliche Weise ausgeschieden.

Wie wirkt das Medikament?

Bei Würmern stimuliert Ivermectin die Freisetzung von Gamma-Aminobuttersäure, dem wichtigsten inhibitorischen Neurotransmitter des Nervensystems. Außerdem erhöht es die Empfindlichkeit der Rezeptoren für seine Wirkungen. So blockiert das Medikament die Übertragung von Nervenimpulsen in Helminthen, was zu deren Lähmung führt. Der größte Teil der Kolonie wird in den ersten 24 Stunden nach der Einnahme des Medikaments zerstört.

Auf Arthropoden (Läuse, Krätzemilben) wirkt Stromectol auf ähnliche Weise. Es erhöht den Fluss der Chlorionen in den Kanälen, die für das Nerven- und Muskelsystem der Insekten verantwortlich sind. Die lebenswichtigen Systeme der Parasiten werden gestört, so dass sie ihre Bewegungsfähigkeit verlieren und bald sterben.

Die Übertragung von Nervenimpulsen in menschlichen Zellen erfolgt nicht auf die gleiche Weise wie bei Parasiten. Stromectol stört also nicht das Nervensystem und verursacht keine schweren Nebenwirkungen. Bei der Einnahme des Medikaments treten gelegentlich Beschwerden auf, die auf das Absterben und die Ausscheidung der Infektionserreger aus dem Körper zurückzuführen sind.

Die Konzentration von Ivermectin im Blut erreicht etwa 16-20 Stunden nach der Verabreichung ein Maximum. Das Medikament wirkt mehrere Tage lang und verhindert ein Wiederauftreten der Krankheit. In 70 % der Fälle tritt nach einer einmaligen Gabe von Stromectol eine Besserung ein.

Bei welchen Krankheiten wird das Stromectol eingesetzt?

Die in der Schweiz am häufigsten diagnostizierte parasitäre Erkrankung ist die Strongyloidiasis. Die Verbreitung der Infektion ist auf die Fähigkeit der Würmer zurückzuführen, durch die intakte Haut in den menschlichen Körper einzudringen. Helminthen können das Verdauungssystem und die Lunge schädigen.

Die beste Lösung, wenn die ersten Symptome der Strongyloidiasis auftreten, ist der Kauf von Stromectol. Das Medikament eignet sich für die Behandlung von akuten und chronischen Infektionen. Nach einem zweitägigen Kurs erholen sich 97 % der Patienten.

Ivermectin wird auch bei anderen Arten von Helminthen Infektionen eingesetzt:

  • Ascariasis;
  • Gnathostomiasis;
  • Enterobiasis;
  • Trichocephaliasis;
  • Ankylostomiasis.

Das Medikament hat den Ansatz für die Behandlung der lymphatischen Filariose verändert. Früher wurden die Parasiten durch eine Chemotherapie unschädlich gemacht. Heute führt eine kurze Behandlung mit Stromectol zu einer deutlichen Verbesserung des Zustands der Patienten. Das Medikament wird häufig in den frühen Stadien der Onchozerkose eingesetzt. Das Medikament hat eine entzündungshemmende Wirkung und wird daher bei Blepharitis und Rosacea eingesetzt.

Bei Pedikulose und Krätze sind äußerlich anzuwendende Arzneimittel wirksamer: Cremes, Lotionen, Sprays und Shampoos. Ivermectin ist eine Ausnahme. Tabletten zum Einnehmen machen nicht nur schnell Schluss mit Läusen und Milben, sondern sind auch preisgünstig. Stromectol kostet deutlich weniger als Kosmetika mit antiparasitärer Wirkung.

Verwendung von Ivermectin bei COVID-19

Das Medikament hat großes Potenzial für die Behandlung von Coronavirus-Infektionen. Ivermectin blockiert die Übertragung von Proteinen von Krankheitserregern auf gesunde Zellen. So verhindert das Medikament die Vermehrung von SARS-CoV-2 und verringert das Risiko von Komplikationen.

Stromectol wird als ergänzendes Arzneimittel für schwere COVID-19 in Betracht gezogen. Es vermindert die Aktivität der viralen Erreger und stärkt das Immunsystem. Der Einsatz von Ivermectine bei Coronavirus-Infektionen ist noch nicht von der FDA zugelassen, aber Studien zeigen, dass es hilft, die Lungenentzündung schneller zu überwinden und das Sterberisiko zu verringern.

In welchen Dosen wird das Medikament eingenommen?

Sie können Stromectol in einer Online-Apotheke kaufen, ohne ein ärztliches Rezept zu benötigen. Wenn Sie sich jedoch nicht sicher sind, ob die Infektion durch Parasiten verursacht wird, sollten Sie einen Facharzt aufsuchen.

Bei Strongyloidiasis wird das Medikament einmalig eingenommen. Die Dosierung von Ivermectin richtet sich nach dem Gewicht des Patienten:

  • 15-24 kg – 3 mg;
  • 25-35 kg – 6 mg;
  • 36-50 kg – 9 mg;
  • 51-65 kg – 12 mg;
  • 66-79 kg – 15 mg;
  • 80 kg und mehr – 200 µg pro 1 kg Körpergewicht.

Die Tabletten müssen als Ganzes eingenommen werden. Wenn es keine Möglichkeit gibt, die genaue Dosis des Arzneimittels zu berechnen, wird sie aufgerundet.

Bei Filariose sollten einmalig 2 Stromectol-Tabletten eingenommen werden. Für Patienten mit Gnathostoma ist eine Einzeldosis von 200 Mikrogramm pro 1 Kilogramm Körpergewicht ausreichend.

Andere parasitäre Infektionen können eine längere Behandlung erfordern. Nehmen Sie 200 µg/kg Ivermectin, um die Läuse auszurotten. Wenn keine zufriedenstellenden Ergebnisse erzielt werden, wenden Sie das Präparat 1-2 weitere Male mit der gleichen Dosierung im Abstand von einer Woche an.

Krätze wird mit 200 µg/kg Stromectol behandelt. Das Medikament tötet die erwachsene Population, hat aber keine Wirkung auf die Milbeneier. Es kann daher sein, dass Sie nach 14 Tagen eine weitere Anwendung des Arzneimittels benötigen. Nach der Einnahme der Tabletten können Sie sich durch ein unangenehmes Gefühl unter der Haut gestört fühlen. Die Beschwerden werden durch das Absterben der Parasiten verursacht und verschwinden innerhalb von 1-2 Tagen.

Die Onchozerkose-Therapie sollte bei den ersten Symptomen der Krankheit eingeleitet werden. In der Regel verschreiben die Ärzte 3-15 mg Ivermectin, je nach Gewicht des Patienten. Auf erwachsene Würmer hat das Medikament keine Wirkung – sie müssen chirurgisch entfernt werden.

Stromectol zeigt seine maximale Wirksamkeit, wenn es auf nüchternen Magen eingenommen wird. Achten Sie darauf, die Tabletten mit reichlich Wasser einzunehmen. Um den Zustand des Patienten zu überwachen, wird einige Tage nach der Einnahme des Arzneimittels eine Laboruntersuchung des Stuhls oder eine körperliche Untersuchung durchgeführt.

Die Wirksamkeit von Stromectol

Bei korrekter Anwendung führt Stromectol in mehr als 95 % der Fälle zu einer Heilung. Der Hauptgrund für die verminderte Wirksamkeit des Medikaments ist eine falsche Dosierung. Patienten, die sich nicht sicher sind, ob sie die richtige Menge des Arzneimittels finden können, sollten ihren Arzt konsultieren.

Eine Heilung der Blepharitis wird bei fast 100 % der Patienten erreicht. Bei chronischer Rosacea sollte Ivermectin regelmäßig eingenommen werden. Bei längerer Unterbrechung der Behandlung können die Symptome zurückkehren.

Vorteile von Stromectol

Mit dem Aufkommen von Ivermectin hat sich der Bedarf an anderen Antiparasitika stark verringert. Das Medikament wirkt gegen fast alle in der Schweiz vorkommenden menschlichen Parasiten. Daher ist es nicht notwendig, den genauen Erreger zu identifizieren, um Ivermectin in einer Online-Apotheke zu kaufen.

Neben seinem breiten Wirkungsspektrum hat das Medikament viele positive Eigenschaften:

◉ Geringe Kosten. Eine Behandlung von Läusen und Krätze mit Stromectol ist kostengünstiger als die Verwendung eines antiparasitären Shampoos oder einer Lotion.
◉ Eine Packung reicht für eine lange Zeit. In der Regel werden 1 bis 5 Tabletten für die Wiederherstellung benötigt. Reste können in der Hausapotheke aufbewahrt und im Falle einer erneuten Infektion verwendet werden.
◉ Schneller Sieg über Parasiten. Das Medikament muss nicht über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. Eine Behandlung besteht in der Regel aus 1 bis 3 Dosen und dauert nicht länger als 2 Wochen.
◉ Keine schweren Nebenwirkungen. Das Medikament kann in den ersten Stunden Unwohlsein verursachen, aber das normale Wohlbefinden verbessert sich schnell.

Die einzigartigen Eigenschaften von Ivermectin haben es zu einem der 100 meistgefragten Arzneimittel in Europa gemacht.

Ist es sicher, Stromectol ohne ärztliches rezeptfrei zu bestellen?

Stromectol ist zu einem wichtigen Bestandteil der Hausapotheke geworden, insbesondere für Haustierbesitzer, die statistisch gesehen häufiger von Parasitenbefall betroffen sind. Nutzen Sie die Möglichkeit, Ivermectin in der Schweiz zu bestellen, und Sie können rechtzeitig auf das Auftreten von Krankheitssymptomen reagieren.

Verwenden Sie das Medikament, wenn Sie sicher sind, dass die Infektion durch Parasiten und nicht durch andere Krankheitserreger verursacht wird. Befolgen Sie bei der Einnahme von Ivermectin die Anweisungen des Herstellers.

Vorsichtsmaßnahmen für die Einnahme des Arzneimittels

Für Stromectol gibt es kaum Gegenanzeigen. Es wird nicht empfohlen, es einzunehmen, wenn Sie überempfindlich auf seine Bestandteile reagieren oder wenn Sie eine schwere Leberfunktionsstörung haben. Am besten besprechen Sie die Behandlung von Minderjährigen mit Ihrem Arzt. Kinder unter 5 Jahren sollten Ivermectin nicht einnehmen.

Verwendung des Arzneimittels während der Schwangerschaft

Die Auswirkungen von Ivermectin auf die werdende Mutter und den Fötus sind nicht ausreichend untersucht worden. Fachleute raten von der Einnahme des Arzneimittels während der Schwangerschaft ab.

Frauen, die Stromectol kurz nach der Geburt einnehmen müssen, sollten das Baby vorübergehend auf künstliche Säuglingsnahrung umstellen. Das Stillen sollte frühestens 7 Tage nach der letzten Dosis von Stromectol wieder aufgenommen werden.

Ist es sicher, während der Einnahme des Medikaments Auto zu fahren?

Sie sollten in den ersten 18 Stunden nach der Einnahme des Arzneimittels nicht Auto fahren. Schläfrigkeit und Schwindel treten in dieser Zeit am ehesten auf. Nach dieser Zeit sollten Sie sich gut genug fühlen, um Auto zu fahren.

Können Stromectol und Alkohol kombiniert werden?

Ethylalkohol kann die Nebenwirkungen von Ivermectin hervorrufen und verschlimmern. Am häufigsten führt die Kombination von Stromectol mit starken Getränken zu Hypotonie, Schläfrigkeit und Störungen des Nervensystems. Daher sollte innerhalb von 12 Stunden nach der Einnahme der Tablette kein Alkohol konsumiert werden.

Bedingungen der Lagerung

Der Lagerort von Stromectol muss die folgenden Parameter erfüllen:

  • vor Feuchtigkeit und direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden;
  • außerhalb der Reichweite von Kindern und Haustieren;
  • die Temperatur nicht über 30 °C liegt.

Nach Ablauf des auf der Packung angegebenen Verfallsdatums müssen die Reste des Arzneimittels entsorgt werden.